Handyortung in der Schweiz – so klappt es!

Permanent Link to Handyortung in der Schweiz – so klappt es!

Eine Handyortung ist auch in der Schweiz möglich, so wie in den allen anderen Ländern der Welt. In den meisten Ländern ist die auch legal. Allerdings kann das Ortung eines Handys immer auch das Eindringen in eine Privatsphäre bedeuten.

So funktioniert eine Handyortung in der Schweiz via GSM:

  • Grundsätzliche weis die Funkzelle mit der das Handy verbunden ist immer recht genau in welcher Entfernung sich das Handy zur Antenne befindet. Diese Daten können von Ortungsanbietern jederzeit abgefragt werden. Da die diversen Standorte der Antennen bekannt sind, braucht der Anbieter diese nur noch auf einer Googlemap darstellen. Somit kann auch in der Schweiz der Standort des Handys relativ genau lokalisiert werden.
  •  

  • Die Handyortung im GSM/UMTS-Netz in der Schweiz besteht aus zwei Varianten: Das Natel (ist eine nur in der Schweiz eingetragene und verwendete Marke der Telekommunikationsgesellschaft Swisscom) ortet sich mittels Triangulation selbst. Oder aber der Provider geht auf die Suche nach dem Gerät. Dabei fragt er bei seinen Funkmasten die jeweiligen Signaldaten ab.
  •  

  • Aus Datenschutzgründen müssen die User allerdings davon wissen und ihre Einwilligung dafür geben. Diese Erfolgt meistens über eine Benachrichtigung via SMS nach jeder fünften Ortung. Für Unternehmen und deren Mitarbeiter gelten noch strengere Auflagen.

So funktioniert eine GPS Handyortung weltweit:

  • Mittlerweile können alle modernen Handys über GPS geortet werden. Wie aber funktioniert die Ortung, welche anderen Möglichkeiten gibt es und wann ist das Orten überhaupt legal?
  •  

  • Die GPS-Ortung von allen modernen Smartphones  funktioniert immer per Satellit, was sie zu einem besonders genauen Ortungssystem macht. Handys,Navigationsgeräte oder auch GPS Tracker sind als Referenzempfänger ununterbrochen mit Satelliten vernetzt und laden auf diese Weise metergenaue Positionsdaten.
  •  

  • Nicht jedes Handy aber kann auch über GPS gefunden werden. Die Voraussetzung hierfür ist das das Gerät über eine GPS Funktion verfügt. Bei einem Smartphone kommt nun hinzu, dass die GPS Funktion für die Ortung auch aktiviert sein sollte. (siehe bild)
    gpsaktiv 
  •  

  • Es ist allerdings ist es ein Mythos, dass GPS-fähige Handys auch dann lokalisiert werden können, wenn sie ausgeschaltet sind. Das Telefon muss zur GPS-Ortung angeschaltet sein und einen guten Empfang besitzen. Wenn das Handy zb. in einem Keller oder Tunnel ist kann es auch nicht geortet werden, ähnliche wie bei einem Navigationsgerät.

 

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 5.0/5 (3 votes cast)
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: +2 (from 2 votes)
Handyortung in der Schweiz - so klappt es!, 5.0 out of 5 based on 3 ratings

25
Share
admin